Direkt zum Inhalt

Er schätzt den kurzen Dienstweg

Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Polnischer Generalkonsul zu Gast im Landtag
29.01.2019 - Der Gast war voll des Lobes: Eine einzigartige und intensive Partnerschaft präge die Beziehungen zwischen Rheinland-Pfalz und Polen, war dessen Generalkonsul Jakub Wawrzyniak begeistert als er vor wenigen Tagen seinen Antrittsbesuch im Landtag absolvierte. Der hohe Gast wurde von Landtagspräsident Hendrik Hering, Vizepräsidentin Astrid Schmitt und der Direktorin beim Landtag, Ursula Molka, empfangen.

Grund für dieses sehr gute Verhältnis seien die Menschen, die auf den verschiedensten Ebenen leidenschaftlich und seit vielen Jahren Brücken zwischen Deutschen und Polen bauten. Rheinland-Pfalz sei für die hier lebenden Polen zur Heimat geworden. Rund 40.300 polnische Staatsbürger leben gegenwärtig in Rheinland-Pfalz. Wichtig war dem Generalkonsul vor allem auch ein kurzer Dienstweg zwischen den Spitzen der Länder, um Hürden in der Partnerschaft schnell und pragmatisch aus dem Weg zu räumen, betonte der polnische Generalkonsul. Dabei will er ein „Konsul zum Anfassen“ sein. Er freute sich sehr über die Entwicklung des 4er-Netzwerks der Regionen Rheinland-Pfalz, Burgund-Franche-Comté (Frankreich), Oppeln (Polen) und Mittelböhmen (Tschechien), wodurch die europäische Einigung vorangetrieben werde. Damit wolle man vor allem Städtepartnerschaften und den Jugendaustausch fördern, sagte Landtagspräsident Hendrik Hering. Neben Frankreich sei die Freundschaft zu Polen ein zentraler Baustein für die europäische Einigung.  

Beide, Hering und Wawrzyniak, stimmten darin überein, dass der Muttersprachen-Unterricht eine bedeutende Rolle spiele. Im Schuljahr 2018/2019 erhalten 583 Schüler in 35 Gruppen an 18 Schulen in Rheinland-Pfalz Polnisch-Unterricht. Auch die wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder wurden thematisiert. Deutschland sei für Polen der Wirtschaftspartner Nummer 1, erklärte der Generalkonsul. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern solle im Rahmen der Partnerschaft der beiden Regionen ausgebaut werden. Und dies gelinge in erster Linie über persönliche Beziehungen und nicht über Präsentationen im Internet, betonte der polnische Generalkonsul. 

https://www.landtag.rlp.de | Startseite   
© 2019 Landtag Rheinland-Pfalz, Platz der Mainzer Republik 1 , 55116 Mainz, Telefon: 06131-208-0, Telefax: 06131-208-2447
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente