Direkt zum Inhalt

Eine europäische Erinnerungskultur schaffen

Landtagspräsident Mertes zum 70. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs am 1. September 1939

Für die Entwicklung einer europäischen Erinnerungskultur setzt sich Landtagspräsident Joachim Mertes am 70. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges ein, der mit dem Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen begonnen hatte. Aus der Erinnerung an die millionenfachen Opfer der menschenverachtenden Weltanschauung der Nationalsozialisten und deren verbrecherischem Vernichtungskrieg erwachse eine bleibende Verantwortung für die Zukunft.

Dabei sei für die heutige Generation der Zweite Weltkrieg inzwischen soweit entfernt wie jahrhunderte zurückliegende Ereignisse. Um den Nationalsozialismus und den Holocaust zu begreifen, genüge nicht allein das Wissen um historische Fakten. Vielmehr müsse es gelingen, für junge Leute die Vergangenheit auch emotional erlebbar zu machen, besonders durch Zeitzeugen und Erinnerungsorte. Auf diese Weise eine europäische Erinnerungskultur zu schaffen, sei dringend notwendig, aber auch eine große Herausforderung. Dazu könne konkret auch im Rahmen des bestehenden Partnerschafts-Netzwerkes zwischen Oppeln, Mittelböhmen, Burgund und Rheinland-Pfalz beigetragen werden, erklärte Mertes.

Der europäische Weg nach dem Zweiten Weltkrieg zeige, dass Versöhnung und Frieden möglich seien, dass Misstrauen ab- und Vertrauen aufgebaut werden könne. Darüber hinaus bleibe Europa aufgefordert, global gegen neues Unrecht, Terror und Gewalt in der Welt einzutreten, denn Erinnerung dürfte nicht zu einem leeren Ritual verkommen, sondern müsse stets praktisches Handeln beinhalten, betonte Mertes. Nur so werde das Versprechen des "Nie wieder!" auch künftig glaubwürdig bleiben.

Dass Polen und Deutsche heute in einem geeinten Europa friedlicher Völker leben könnten, sei ein großes Glück, für das die Politik wie die Menschen weiter arbeiten müssten. "Nichts kommt von selbst, sondern wir müssen aus der Erinnerung heraus in Gegenwart und Zukunft richtig handeln.", so Mertes.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente