Direkt zum Inhalt

Für die Freiheit schreiben

Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Foto: Landtag Rheinland-Pfalz
Amnesty International wirbt für „Briefmarathon“
14.12.2018 - Auch in diesem Jahr hat Amnesty International am Rande der Dezember-Sitzung des rheinland-pfälzischen Landtags im Foyer des Landesmuseums für die Eröffnung des alljährlichen „Briefmarathon“ geworben. Landtagspräsident Hendrik Hering und Vizepräsidentin Astrid Schmitt informierten sich direkt am Stand über die Aktion.

Ziel des Briefmarathons ist es, Wissen zum Thema „Menschenrechte“ am konkreten Beispiel von Menschen zu vermitteln, deren Rechte akut verletzt werden. Mit Briefen, E-Mails und Tweets weisen jedes Jahr Millionen Menschen auf Menschenrechtsverstöße in verschiedenen Ländern hin. Unter dem Motto „Schreib für Freiheit“ kann jeder mitmachen und mit seinem Brief Regierungen dazu auffordern, politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden. „Außerdem werden Solidaritätsnachrichten an Menschen gesendet, deren Rechte verletzt werden“, erklärte der Organisator der Aktion in Rheinland-Pfalz, Jochen Geilenkirchen. Alleine im Dezember 2017 konnten weltweit 5,5 Millionen Unterschriften und Appelle gesammelt werden.

Ziel des Briefmarathons ist es, Wissen zum Thema „Menschenrechte“ am konkreten Beispiel von Menschen zu vermitteln, deren Rechte akut verletzt werden. Mit Briefen, E-Mails und Tweets weisen jedes Jahr Millionen Menschen auf Menschenrechtsverstöße in verschiedenen Ländern hin. Unter dem Motto „Schreib für Freiheit“ kann jeder mitmachen und mit seinem Brief Regierungen dazu auffordern, politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden. „Außerdem werden Solidaritätsnachrichten an Menschen gesendet, deren Rechte verletzt werden“, erklärte der Organisator der Aktion in Rheinland-Pfalz, Jochen Geilenkirchen. Alleine im Dezember 2017 konnten weltweit 5,5 Millionen Unterschriften und Appelle gesammelt werden.

Menschenrechtsverletzungen anprangern

„Menschenrechte sind das höchste und wichtigste Gut in unserer Gesellschaft. Leider werden sie noch viel zu häufig und in zu vielen Gesellschaften verletzt oder ignoriert. Es ist Aufgabe von uns allen, nie aufzuhören, dies anzuprangern und alles in unserer Macht stehende dafür zu tun, dass Menschenrechte in allen Ländern dieser Welt respektiert und als Grundlage des Zusammenlebens praktikziert werden“, sagte Landtagspräsident Hendrik Hering. Eine einfache, aber zugleich wirksame und hilfreiche Möglichkeit hierzu biete der Briefmarathon von Amnesty International.

Eine besondere Bedeutung hatte die Aktion in diesem Jahr: Vor genau 70 Jahren, am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte als direkte Reaktion auf die Ereignisse des drei Jahre zuvor beendeten Zweiten Weltkriegs. Die Weltgemeinschaft sollte sich darin verpflichten, dass es nie wieder zu solch grauenvollen Verbrechen kommt.

Mehr Infos zum Briefmarathon sind zu finden unter:

www.amnesty.de/allgemein/kampagnen/schreib-fuer-freiheit-der-amnesty-briefmarathon-2018

https://www.landtag.rlp.de | Startseite   
© 2019 Landtag Rheinland-Pfalz, Platz der Mainzer Republik 1 , 55116 Mainz, Telefon: 06131-208-0, Telefax: 06131-208-2447
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente