Direkt zum Inhalt

„Ungesagtes“ im Landtag

Neue Kunstausstellung im Mainzer Abgeordnetenhaus eröffnet

Ungesagtes - Ausstellungseröffnung mit den Künstlern Brigitte Struif und Joachim Harbut - Foto: A. Linsenmann
Ungesagtes - Ausstellungseröffnung mit den Künstlern Brigitte Struif und Joachim Harbut - Foto: A. Linsenmann
18.10.2018 - Kunst baut Brücken und kommt dabei ganz ohne Worte aus. Dies wird auch deutlich bei der neuen Ausstellung der Reihe „Kunst im Landtag“ mit dem Titel „Ungesagtes“ im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses. Die Hachenburger Malerin Brigitte Struif und der rheinhessische Kunstschmied Joachim Harbut zeigen hier seit diesem Mittwoch ihre Werke. „Die Kunstwerke fordern uns Besucher auf, Fragen zu stellen“, sagte Landtagspräsident Hendrik Hering bei der Ausstellungseröffnung. „Denn wir müssen uns intensiv mit den verborgenen Botschaften der Bilder und Skulpturen auseinandersetzen.“ Lesen Sie weiter
  zum Seitenanfang

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente