Direkt zum Inhalt

Steinhalle im Landesmuseum wird Plenarsaal

Ältestenrat beschließt Interimsunterkunft während der Sanierung

„Auch während der Sanierung des Deutschhauses müssen die Plenarsitzungen stattfinden. Zu diesen Sitzungen wird der Landtag in der Steinhalle des Landesmuseums zusammenkommen“, so Landtagspräsident Joachim Mertes nach der heutigen Ältestenratssitzung. „Ich bin sehr froh darüber, dass wir dazu Einvernehmen erzielt haben.“

Nachdem mehrere Optionen geprüft worden seien, habe sich die Steinhalle als einzige zweckmäßige Interimsunterkunft herauskristallisiert. Kriterien,  die der Entscheidung zugrunde liegen, sind die Nähe zum Abgeordnetenhaus, räumliche Funktionalität wie die Größe und Barrierefreiheit sowie die technische Funktionalität. Darüber hinaus seien die voraussichtlichen Kosten für Anmietung bzw. Herrichtung, wie auch die dauerhafte Verfügbarkeit des Objektes berücksichtigt. Beide Seiten profitieren von der Lösung, Politik und Kultur rücken zusammen. Die vielen Besucherinnen und Besucher des Landtags können zugleich die Angebote des Museums nutzen.

„Im Rahmen der Überprüfung mehrerer Mainzer Objekte und Räumlichkeiten haben wir uns dann für die Steinhalle im Landesmuseum entschieden“, so Mertes. „Der Landtag wird die Räumlichkeiten ab Mai 2016 nutzen und dort erstmals zur konstituierenden Sitzung der 17. Wahlperiode am 18. Mai zusammentreten. Für die letzten vier Sitzungen der laufenden Wahlperiode  führen wir vertrauensvolle Gespräche wegen der Nutzung des Ratssaals der Stadt Mainz.“


  zum Seitenanfang

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente