Den kulturellen Austausch stärken

Der Ausschuss für Zusammenarbeit mit dem Ausland und Vermarktung der Partnerregion Oppeln hat im September Rheinland-Pfalz besucht. Die Themen Tourismus, Bildung und Musik standen hierbei im Mittelpunkt des Treffens, an dem auch Mitglieder der Oppelner Ausschüsse Bildung, Kultur und Sport sowie des Petitionsausschusses teilnahmen.

Um ganz praktisch mehr über den rheinland-pfälzischen Tourismus zu erfahren, standen für die Gäste eine Rheinschifffahrt nach Kaub sowie der Besuch des Weinguts Fetz auf dem Programm. Hier diskutierten die Abgeordneten mit Heinz-Uwe Fetz, Präsident des Weinbauverbandes Mittelrhein und Mitglied der Riesling-Charta, über den regionalen Weinbau, die Vermarktung der Weinlandschaften sowie die Kooperation mit Winzerinnen und Winzern. Abgeschlossen wurde die Fahrt mit der Besichtigung des Kultur- und Landschaftsparks Loreley.

Beim Besuch der Landtagsverwaltung, betonte Landtagspräsident Hendrik Hering den Wunsch nach einer engeren Zusammenarbeit zwischen Oppeln und Rheinland-Pfalz, wie auch insgesamt zwischen allen Partnerregionen im Vierernetzwerk, zu denen noch Burgund und Mittelböhmen zählen. Speziell Felder wie der Sport oder die Musik böten ideale Kooperationsbereiche, da hier Sprachbarrieren am leichtesten überwunden werden könnten. Die Regionen des Vierernetzwerks seien beeindruckende Kultur- und Naturregionen. Wünschenswert sei es daher, regionale Programme zu schaffen, die Tourismus und kulturellen Austausch miteinander verbinden.  

Für 2020 ist der Gegenbesuch einer rheinland-pfälzischen Delegation in Oppeln geplant.