Ein Parlament ist keine Versammlung von Helden und Heiligen

Am Rande einer Arbeitssitzung des rheinland-pfälzischen Landtages trafen sich traditionell die amtierenden Abgeordneten der jetzigen und die ausgeschiedenen Parlamentarier der vorherigen Wahlperiode. „Ein Parlament ist keine Versammlung von Helden und Heiligen, sondern von Volksvertretern. Demokratie lebt vom Gestalten und vom Mitmachen“, so Landtagspräsident Hendrik Hering beim Parlamentarischer Abend im Hof des Landesmuseums.

Im Anschluss an die Debatte in der Steinhalle hatte Landtagspräsident die amtierenden Parlamentarier sowie die mit Ablauf der letzten und in der letzten Legislaturperiode ausgeschiedenen Abgeordneten eingeladen, um ihnen für ihr Engagement für die Menschen in Rheinland-Pfalz zu danken. Er erinnerte daran, dass die Abgeordneten in vielerlei Hinsicht eine Vorbildfunktion einnehmen. Dieser Verantwortungen sollten sie sich stets bewusst sein. Den ausgeschiedenen Parlamentariern rief er zu: „Für eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen aber endete am 18. Mai der Zeitraum, in dem Sie besondere Verantwortung getragen haben für die repräsentative Demokratie. Jeder auf seine Art, jeder auf seine Weise, mit großem Engagement. Dafür möchte ich Ihnen danken.“

 

 

 

 

Nach oben