Aktuelles zu den Veranstaltungen des Landtags

Ausstellungseröffnung "Klare Kante - weiche Farben"

Die Ausstellungsreihe „Kunst im Landtag“ geht in die nächste Runde. In dieser Woche eröffnete im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses eine neue Kunstausstellung von Liane Deffert und Dorothee Reichert. Unter dem Titel „Klare Kante – weiche Farbe“ zeigen die beiden Künstlerinnen ihre Plastiken und Malereien.

Weiterlesen
Gewinnerentwurf des Wettbewerbs "Kunst am Bau" von Michael Sailstorfer

Drei Fahnen mit den aufgetrennten drei Farben der deutschen Nationalflagge werden eingebettet in hohe Messingrahmen nach der Sanierung des rheinland-pfälzischen Landtags vor dem Parlamentsgebäude auf dem Platz der Mainzer Republik wehen. Ein hochkarätig und breit besetztes Preisgericht hat am Montag den an die Fahne des Hambacher Fests angelehnten Entwurf des Berliner Künstlers Michael Sailstorfer mit dem Titel „Drei Farben“ mit großer Mehrheit zum Sieger des Wettbewerbs „Kunst am Bau“ gekürt.

Weiterlesen

Im Rahmen des Jugendworkshops „Medien & Politik“, der von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Jugendpresse Rheinland-Pfalz und dem Landtag veranstaltet wurde, fanden junge Politik- und Medieninteressierte am Rande der vergangenen Landtagssitzung zusammen.

Weiterlesen

Der rheinland-pfälzische Landtag hat vor seiner ersten Plenarsitzung nach der parlamentarischen Sommerpause an diesem Mittwoch den Opfern der Flugtag-Katastrophe in Ramstein gedacht. Am 28. August 2018 jährt sich die Katastrophe von Ramstein zum 30. Mal. Das folgenschwere Unglück hatte sich bei einer militärischen Flugschau auf der von den USA betriebenen Air Base in Ramstein bei Kaiserslautern ereignet und zählt zu den größten Katastrophen, die sich je bei einer Flugschau zugetragen haben.

Weiterlesen

Der rheinland-pfälzische Landtag gedenkt vor seiner ersten Plenarsitzung nach der parlamentarischen Sommerpause am Mittwoch, 22. August 2018 den Opfern der Flugtag-Katastrophe in Ramstein vor 30 Jahren.

Weiterlesen

Drei pfälzische Künstler mit drei ganz unterschiedlichen Wegen und Methoden, Kunst zu schaffen, präsentiert der rheinland-pfälzische Landtag im August dieses Jahres im Rahmen seiner Reihe „Kunst im Landtag“. Landtagsvizepräsident Hans-Josef Bracht eröffnete die neue Ausstellung unter dem Titel „Passion“ in dieser Woche im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtags Rheinland-Pfalz in Mainz. Bis Ende August stellen die drei Künstler Matthias Baumann, Ildiko Dewes-Demmerle und Betina Kaiser dort ihre Kunstwerke für die Öffentlichkeit aus. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Schlechte Ernten, das fehlende Recht, Land zu besitzen, aber auch politische Verfolgung waren vor rund 300 Jahren für viele Pfälzerinnen und Pfälzer Anlass, nach Nordamerika auszuwandern. Die beiden pfälzischen Filmemacher Benjamin Wagener und Christian Schega folgten diesen Spuren und begaben sich für ihre Dokumentation auf eine Suche nach der pfälzischen Kultur und Sprache im US-Bundesstaat Pennsylvania. Der rheinland-pfälzische Landtag präsentierte das filmische Ergebnis mit dem Titel „Hiwwe wie driwwe – Pfälzisch in Amerika“ nun im Rahmen einer exklusiven Vorpremiere im gut gefüllten Interimsplenarsaal des Landtags Rheinland-Pfalz in der Steinhalle des Mainzer Landesmuseums.

Weiterlesen

Bei Masern handelt es sich um eine hochansteckende Viruserkrankung, die sich durch grippeähnliche Symptome äußert. Die Weltgesundheitsorganisation strebt die vollständige Elimination des Masernvirus an und Rheinland-Pfalz zieht mit. Wie kann dieses Ziel umgesetzt werden?

Weiterlesen

Etwa 80 junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren aus Frankreich, Polen, Kroatien und Rockenhausen haben sich freiwillig in der vorletzten Sommerferienwoche vor Ort informiert, wie der Landtag arbeitet. Eine von vielen Fragen betraf die Parteimitgliedschaft von Mitgliedern des Landtags.

Weiterlesen

Demokratie lebt vom Dialog mit den Menschen. Für Landtagspräsident Hendrik Hering und die beiden Vizepräsidenten Astrid Schmitt und Hans-Josef Bracht gelingt das am besten vor Ort. Deshalb besucht die Landtagsspitze in regelmäßigen Abständen die verschiedenen Regionen im Land. Jetzt war die Südwestpfalz mit den beiden Orten Rodalben und Pirmasens an der Reihe. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Demokratie-Nah“ will der Landtag vor allem die Distanz zwischen Bürgern und Politik abbauen. „Der Tag in der Südwestpfalz hat einmal mehr gezeigt, was Demokratie und Politik am allermeisten brauchen: persönlichen Kontakt, Nähe zu den Menschen, und Politiker, die zuhören“, resümierte der Landtagspräsident.

Weiterlesen