Aktuelles zu den Veranstaltungen des Landtags

Seit 25 Jahren gedenkt der rheinland-pfälzische Landtag am 27. Januar mit einer Sondersitzung der Opfer des Nationalsozialismus. Im Rahmen der rheinland-pfälzischen Präsidentschaft im Interregionalen Parlamentarierrat kam der Landtag in diesem Jahr in der Konstantinbasilika in Trier, im Herzen der Großregion, zusammen. Erstmalig fand die Gedenkveranstaltung gemeinsam mit den Nachbarinnen und Nachbarn aus Luxemburg, Belgien und Frankreich statt.

Weiterlesen

Der Landtag lässt die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in einheimischen und migrantischen Familien in Rheinland-Pfalz durch die Universität Koblenz in Kooperation mit der Hochschule Koblenz und der Touro University Berlin erforschen. Die dritte und vierte Generation nach dem Nationalsozialismus steht dabei besonders im Fokus.

Weiterlesen
Ausstellung „Krieg und deutsche Besatzung im Norden und im Westen“ im Abgeordnetenhaus

Im Rahmen der Präsidentschaft von Rheinland-Pfalz im interregionalen Parlamentarierrat eröffnete Landtagspräsident Hendrik Hering die erste Ausstellung zur Gedenkarbeit in diesem Jahr. Hendrik Hering dankte der Ständigen Konferenz der NS-Gedenkorte im Berliner Raum und Herrn Adam Kerpel-Fronius, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, der die Ausstellung mit erarbeitet hat.

Weiterlesen
Erinnerung an die Opfer von Zwangsarbeit und Verfolgung in der Großregion, Gedenkstätte SS-Sonderlager Hinzert.

Das neue Programmheft des rheinland-pfälzischen Landtags zum bundesweiten „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ am 27. Januar 2023 ist jetzt erschienen. Es stellt mehr als 45 Gedenkveranstaltungen vor, die in Mainz und in Rheinland-Pfalz im Umfeld dieses Gedenktages von Januar bis März stattfinden, seien es Gedenkstunden, Stadtführungen, Lesungen und Vorträge, Ausstellungen, Zeitzeugengespräche oder auch Filmvorführungen.

Weiterlesen

Im Rahmen der Reihe „Kunst im Landtag“ präsentiert das Künstlerehepaar Verena und Christian Reinmann bis zum 6. Januar 2023 im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses ihre Ausstellung „Worauf wir stehen…“. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen
Torarolle aus der Kölner Synagoge

Seit 1.700 Jahren leben Jüdinnen und Juden in Deutschland und sind Teil unserer Geschichte und unserer Kultur. Der Filmautor und Regisseur Adolf Winkler aus Bitburg hat hierüber einen Dokumentarfilm mit dem Titel „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ gedreht. Diesen zeigt der Landtag Rheinland-Pfalz am Dienstag, 13. Dezember 2022 um 19 Uhr im Plenarsaal. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Nicht Landtagsabgeordnete, sondern junge Musizierende haben am Abend des 29. November 2022 im Plenarsaal des rheinland-pfälzischen Landtags den Ton angegeben. Im Rahmen der Reihe „Musikalischer Nachwuchs stellt sich vor“ zeigten zwei erfolgreiche Jungmusiker ihr musikalisches Können im Landtag.

Weiterlesen
Umbennenung der „Deines-Bruchmüller-Kaserne“ in „Rittersturz-Kaserne“.

In Lahnstein ist in dieser Woche die „Deines-Bruchmüller-Kaserne“ in „Rittersturz-Kaserne“ umbenannt worden. Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr lud zu einem Festakt hierzu auch Landtagspräsident Hendrik Hering ein.

Weiterlesen

Im Rahmen der Reihe „Kunst im Landtag“ ist im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses noch bis zum 1. Dezember 2022 die Ausstellung „Fundstücke“ der beiden Künstlerinnen Juliana Steca und Isabel Köhler zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen
Plakat zur Taschenlampenführung am 5. November 2022 im Landtag

Der rheinland-pfälzische Landtag bietet am Samstag, 5. November ab 18:30 Uhr für Kinder, Jugendliche und deren Eltern Sonderführungen per Taschenlampe durch das historische Mainzer Deutschhaus am Rhein, dem Sitz des Landesparlamentes, an.

Weiterlesen