Zeitzeugen als Werber für die Demokratie

Die Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Landtags ist Ende Oktober zu ihrer Mitgliederversammlung im Interimsplenarsaal in der Steinhalle des Landesmuseums zusammengekommen. Mit dabei war auch der ehemalige Ministerpräsident Kurt Beck. Landtagspräsident Hendrik Hering freute sich, dass die Parlamentarier a.D. auch heute noch dem öffentlichen Leben verbunden seien und ihre Erfahrungen weiterhin einbrächten.

Landtagspräsident Hendrik Hering erläuterte an mehreren Beispielen, was Politik in Rheinland-Pfalz seit Bestehen des Bundeslandes alles erreicht habe: sei es der Rückgang an tödlichen Verkehrsunfällen, die Verringerung der Schulklassengröße, die Steigerung der Zahl an weiblichen Abiturienten oder die Zunahme an individueller Wohnfläche. Er wolle damit Mut für die Zukunft machen und zeigen, dass es möglich sei, die Gesellschaft zu verbessern und sich Engagement lohne.

Dieses Engagement sei laut Hendrik Hering im Hinblick auf die jüngsten Wahlergebnisse sowie den Terroranschlag von Halle essenziell, um für die liberale Demokratie zu werben. Insgesamt sei die politische Kultur aggressiver geworden. Zwar wäre der Hass, den Politikerinnen und Politiker heute spürten, nicht neu, aber über soziale Medien könne er heute anonym und mit großer Reichweite verbreitet werden.

Politische Kultur verbessern

Ein Hauptaugenmerk müsse laut Hendrik Hering deshalb auf der Politischen Kultur liegen. Und hier sei die besondere Chance für alle ehemaligen Parlamentarier, als Zeitzeugen der Geschichte mitzuwirken. „Sie können Jugendlichen vermitteln, was es heißt politisch mitzugestalten und ein Land voranzubringen. Sie können für die Demokratie begeistern“.

Ein Ort, an dem Erfahrungen gesammelt werden sollen, sei auch die Steinhalle des Landesmuseums. Nach Rückkehr des Parlamentes in das originäre Deutschhaus am Rhein, bleibe die Steinhalle ein Ort der Demokratie. Sie werde für Veranstaltungen und eine Ausstellung, die sich mit der Geschichte und Gegenwart der Demokratie in Rheinland-Pfalz befasst, erhalten bleiben.

Politikwissenschaftler Professor Karl-Rudolf Korte informierte anschließend in seinem Vortrag über das Thema „70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall“ als positive Demokratieerlebnisse.