„Wie wollen wir in der EU leben?“ Europäische Politik im Alltag

100 Jugendliche diskutieren mit Politikerinnen und Politikern darüber, in welchem Europa sie gerne leben möchten – dies ist die Kernidee des Europäischen Jugendforums mit Vertreterinnen und Vertretern des Europäischen Parlaments und des Landtags von Rheinland-Pfalz.

Am 14. Februar 2020
von 09.00 bis 16.00 Uhr       
im Landtag Rheinland-Pfalz, Platz der Mainzer Republik 1, 55116 Mainz

Ausgehend von der Frage, in welchen Bereichen europäische Politik unmittelbar unseren Alltag beeinflusst, erarbeiten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in den Themenbereichen Ernährung, Handel und Umweltschutz Maßnahmen, die sie den Abgeordneten des Europäischen Parlaments und des Landtags von Rheinland-Pfalz vorstellen. Die Jugendlichen haben sich im Vorfeld intensiv mit den Fragen beschäftigt, welche Werte ihnen wichtig sind, welche Lösungen ihnen sinnvoll erscheinen und wo sie sich Veränderung wünschen.

„Wichtig ist uns, dass es tatsächlich zu einem Austausch auf Augenhöhe kommt!“, betont Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland. „Wir geben bewusst den Ideen der Jugendlichen eine Bühne. Zentral ist für uns dabei, dass Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulzweige das Projekt gemeinsam gestalten.“

Georg Pfeifer eröffnet die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Landtags von Rheinland-Pfalz Hans-Josef-Bracht.

Hans-Josef Bracht: „Studien zeigen: Junge Menschen interessieren sich sehr für politische Fragen und würden gerne mehr gehört werden, wenn es um Fragen ihrer Zukunft geht. Leider ist für viele Europa viel zu weit weg und zu abstrakt, obwohl sie in unterschiedlichster Art und Weise von Europa profitieren. Ich freue mich sehr, dass mit dem Europäischen Jugendforum genau diese beiden Felder miteinander verknüpft werden und junge Menschen die Chance erhalten, ihre Ideen von Europa zu präsentieren und mit Abgeordneten zu diskutieren.“  

Ablauf und Teilnehmende:

09.15 Uhr

Eröffnung durch Hans-Josef Bracht, Vizepräsident Landtag Rheinland-Pfalz und Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland

09.45 Uhr

Beratung der Teilnehmenden in den drei thematischen Ausschüssen

11.45 Uhr

Debatte der Schülerinnen und Schüler im Plenarsaal

14.00 Uhr

Diskussion mit den Abgeordneten aus dem Europäischem Parlament und dem Landtag Rheinland-Pfalz über die Realisierbarkeit der Ideen sowie aktuelle politische Fragen

Teilnehmende Abgeordnete des Europäischen Parlaments:

  • Jutta Paulus, Mitglied des Europäischen Parlaments (Bündnis 90/Die Grünen / Die Grünen/EFA)
  • Christine Schneider, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU / EVP)
  • Nicola Beer (MdEP, FDP/renew europe)

Sowie weitere teilnehmende Abgeordnete des Landtags von Rheinland-Pfalz.

Auf Wunsch koordinieren wir Interviewtermine mit den anwesenden Abgeordneten und den beteiligten Schülerinnen und Schülern.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei:

Elizabeth Pender
Europäisches Parlament
Verbindungsbüro in Deutschland
Tel: +49 (0)30 2280 – 1020
elizabeth.pender(at)europarl.europa.eu