„Parlamentarische Demokratie heute und morgen“

Wie begeistern wir für die Demokratie? Ab wann sollten junge Menschen wählen dürfen? Woher stammen Hass und Hetze, die sich nicht nur in den sozialen Netzwerken verbreiten? Mit diesen und weiteren Fragen zu Zustand und Zukunft der parlamentarischen Demokratie hat sich der Landtag Rheinland-Pfalz in mehreren Veranstaltungen seit 2016 intensiv befasst.

Aus den Überlegungen der Veranstaltungsreihe ist ein Buch entstanden, welches Landtagspräsident Hendrik Hering am 9. Juni 2021 vorstellte und mit Prominenten und Jugendlichen online diskutierte.

Mit „Parlamentarische Demokratie heute und morgen“ stellte Landtagspräsident Hendrik Hering gemeinsam mit der Publizistin Marina Weisband und dem Politikwissenschaftler Professor Karl-Rudolf Korte die neuste Publikation des Landesparlaments vor und debattierte über die zentralen Inhalte. Über 40 Jugendliche ab 16 Jahren aus ganz Rheinland-Pfalz hatten sich in einem Vorbereitungsworkshop ausgiebig mit der Publikation beschäftigt und präsentierten ihre Anregungen zu den einzelnen Themenschwerpunkten. So ging es den jungen Menschen insbesondere um Fragen, wie Hass und Hetze bekämpft werden können, wie mehr Frauen für die Politik gewonnen werden könnten und wie mehr politisches Interesse geweckt werden könnte.

„In Zeiten, in denen viel über die Krise der Demokratie gesprochen wird, über Bedrohungen durch Populismus und die angebliche Entmachtung von Parlamenten, war es mir frühzeitig ein Herzensanliegen, für die Demokratie zu begeistern, die Macht der Landesparlamente zu stärken und moderne neue Beteiligungsformen zu entwickeln“, betonte Landtagspräsident Hendrik Hering. Bereits 2016 sei deshalb unter anderem die Veranstaltungsreihe „Zukunft der Parlamentarischen Demokratie“ mit dem Ziel ins Leben gerufen worden, ein Forum des Meinungs- und Ideenaustauschs zu schaffen, um über aktuelle Probleme und Herausforderungen des modernen Landesparlamentarismus zu diskutieren sowie konkrete Lösungen zu entwickeln. „Gemeinsam mit über 125 aktiven Teilnehmenden aus allen gesellschaftlichen Sphären und Altersgruppen wurden in fünf Veranstaltungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten spannende, vielfältige und interessante Ergebnisse erzielt, die dazu beitragen können, unsere Demokratie weiterzuentwickeln und zukunftsfähig zu machen“, sagte Hendrik Hering. Er kommt zu dem Schluss: „Jeder kann etwas tun, um die Demokratie zu stärken und Dinge zum Besseren zu verändern“.

Das neue Buch fasse laut Hendrik Hering die Erkenntnisse der Veranstaltungsreihe und vieler Diskussionsrunden zusammen. Renommierte Stimmen kommen darin zu Wort. So sprach Landtagspräsident Hendrik Hering im Rahmen des Buchprojekts unter anderen mit dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann, dem Journalisten und YouTuber Mirko Drotschmann (MrWissen2go), der Publizistin Marina Weisband, der Bundestagsabgeordneten Renate Künast, Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie dem luxemburgischen Minister Jean Asselborn. Weitere Beiträge stammen unter anderem von Politikwissenschaftler Professor Thorsten Faas, der Fernsehmoderatorin Jennifer Sieglar und der französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes.

Leseprobe:

https://www.landtag.rlp.de/fileadmin/Landtag/Medien/Publikationen/Leseprobe.pdf

Die Aufzeichnung der Veranstaltung betrachten.