Hochwasservorhersagen im Blickpunkt

Der rheinland-pfälzische Untersuchungsausschuss „Flutkatastrophe“ führt am Freitag, 28. Januar 2022 ab 9:30 Uhr im Plenarsaal des Landtags in Mainz seine dritte öffentliche Sitzung zur Beweisaufnahme durch. Darin wird es um das Thema Hochwasservorhersagen gehen. Es sollen neun Zeugen und zwei Sachverständige angehört werden. Interessierte Besucher:innen können sich für die Sitzung bei der Landtagsverwaltung anmelden.

Aufgrund der Corona-Pandemie und angesichts des zu erwartenden erhöhten öffentlichen Interesses steht auch in diesem größten Saal des Landtags nur eine bestimmte Höchstzahl an Sitzplätzen für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Für Besucher:innen sind insgesamt 22 Plätze auf der Besuchertribüne des Plenarsaals reserviert. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann vorgenommen werden unter Angabe von Namen, Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort bis einschließlich Mittwoch, 26. Januar 2022, 10 Uhr, per E-Mail an protokoll(at)landtag.rlp.de oder telefonisch unter 06131/208-2255. Die Plätze werden in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs der Anmeldung vergeben.    
 
Für alle an dieser Sitzung Teilnehmenden gilt im Landtag die 3G plus-Regel mit Sitzabstand sowie eine generelle FFP2-Maskenpflicht im gesamten Haus und an den jeweiligen Sitzplätzen. Dies bedeutet, dass alle an der Sitzung Teilnehmenden einen tagesaktuellen zertifizierten Corona-Schnelltest vorweisen müssen (d.h. der Testnachweis darf nicht älter als 24 Stunden sein).    

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass daher der Einlass in den Landtag nur nach Vorzeigen des negativen Testergebnisses gewährt werden kann.

Für Medienvertreter:innen gilt ein gesondertes Akkreditierungsverfahren. Nähere Informationen sind hier zu finden.