Haus Burgund in Mainz mit neuer Leitung

Eine Vielzahl neuer Ideen, Kreativität und langjährige Erfahrung im deutschen, französischen und internationalen Umfeld bringt Laurent Vieille, der neue Leiter des Haus Burgund-Franche-Comté in Mainz, in sein Amt mit. Landtagspräsident Hendrik Hering traf Laurent Vieille in dieser Woche zu einem Online-Gespräch und tauschte sich mit ihm über zukünftige Projekte aus.

Laurent Vieille, der seine Funktion als neuer Leiter am 1. April 2021 in den Räumlichkeiten des Haus Burgund-Franche-Comté in Mainz angetreten hat, übernehme eine wichtige Aufgabe, betonte Hendrik Hering. „Die Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und der französischen Region Burgund-Franche-Comté ist die älteste, die der Landtag zu einer Partnerregion pflegt“, sagte der Landtagspräsident. Nächstes Jahr wird sie ihr 60-jähriges Jubiläum feiern und ist damit sogar älter als der deutsch-französische Elysée-Vertrag aus dem Jahr 1963.

Hendrik Hering unterstrich das große Potenzial, das er auch zukünftig in dieser Partnerschaft sieht. Es ist daher sein Wunsch, die Kooperation in bestimmten Themenfeldern, wie beispielsweise der Mobilität von Jugendlichen auszubauen und weiter zu vertiefen. Dafür wird das Haus Burgund-Franche-Comté zukünftig eine zentrale Rolle spielen. Zusammen mit dem Haus Rheinland-Pfalz in Dijon bildet es den Grundstein der Partnerschaft und soll zum zentralen Akteur werden, um insbesondere für junge Menschen, die sich in Ausbildung befinden, bessere Möglichkeiten für Auslandspraktika in der Partnerregion zu schaffen. „Auf diesem Weg können Jugendliche ihre europäischen Nachbarländer ganz neu und Menschen über gemeinsame Interessen kennenlernen. Und nicht zuletzt kann eine solche Erfahrung motivieren, Sprachkenntnisse zu vertiefen“, sagte Hendrik Hering.  

Neues Projekt: 60 Jahre Partnerschaft

Nach gut einem Jahr Pandemie und der Absage der meisten öffentlichen Veranstaltungen liege die Herausforderung für das Haus Burgund nun darin, die Aktivitäten - voraussichtlich nach den Sommerferien - wieder aufzunehmen, wenn das Infektionsgeschehen dies erlaube, erklärte Laurent Vieille. Das neue Projekt wird sich um ein Großereignis drehen: das 60-jährige Jubiläum der regionalen Partnerschaft im Jahr 2022, das zahlreiche Begegnungen und Veranstaltungen mit sich bringen wird, die von beiden Regionen gemeinsam organisiert werden. Das neue Programm des Hauses Burgund für Herbst/Winter 2021 und für das Jahr 2022 wird nach der Sommerpause vorliegen.

Hintergrund

Das 1994 gegründete und seither in Mainz ansässige Haus Burgund vertritt die Région Burgund-Franche-Comté in Rheinland-Pfalz und in Deutschland. Laurent Vieille hat Anfang April seine Stelle als neuer Leiter angetreten und wird sich diesen Sommer in Mainz niederlassen. Er tritt die Nachfolge von Mélita Soost an.

Die Aufgaben
  • Austausche und Entwicklung von Projekten zwischen den Bürgern beider Regionen und den Abgeordneten unterstützen
  • Jugendmobilität fördern
  • Angebot eines Kulturprogramms mit Bezug zu Burgund-Franche-Comté durch Künstleraustausche, Vorträge; Konzerte, Ausstellungen usw.
  • Tourismus und regionales Handwerk fördern
Die Partnerschaft

Eine starke und dynamische Partnerschaft verbindet die Region Burgund-Franche-Comté und das Land Rheinland-Pfalz: 150 Städtepartnerschaften, zahlreiche Partnerschaften und Projekte zwischen Schulen und Universitäten, in den Bereichen Kultur und Sport, auf Vereinsebene oder im beruflichen Umfeld sprechen für sich. Die Praktikantenvermittlung, eine gemeinsame Initiative von Haus Burgund in Mainz und Haus Rheinland-Pfalz in Dijon, hat seit 1998 etwa 1.400 junge Menschen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz in Frankreich oder in Deutschland begleitet.

Kontakt

Haus Burgund Mainz
Große Bleiche 29, 55116 Mainz

Leiter: Laurent Vieille
Sekretariat: Bärbel Stofft
Tel.: +49 (0)61 31-23 43 17 - info(at)haus-burgund.de

Praktikantenvermittlungsbüro: Sarah Cercley
Tel.: +49 (0)61 31-23 43 20 - sarah.cercley(at)bourgognefranchecomte.fr

http://www.haus-burgund.de/Willkommen