Ehemalige MdLs aus Sachsen zu Gast im Landtag

Die Vereinigung ehemaliger Mitglieder des sächsischen Landtags hat im vergangenen Monat den rheinland-pfälzischen Landtag besucht. Im Rahmen einer mehrtägigen Studienfahrt nach Rheinland-Pfalz machte die Gruppe der ehemaligen MdLs auch Station in Mainz und erhielt eine Führung durch den Interimsplenarsaal im Landesmuseum.

Die Abgeordneten erhielten dabei unter anderem einen Einblick in das Grundschul-Besuchsprogramm des Landtags. Landtags-Vizepräsident Hans-Josef Bracht begrüßte die Delegation und betonte, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement insbesondere von ehemaligen Abgeordneten sei. Vor allem das Werben für die parlamentarische Demokratie sei eine herausragende Aufgabe, an der alle politisch Verantwortlichen und auch die Ehemaligen gemeinsam mitwirken sollten. Auf dem Programm stand auch ein Austausch mit dem Präsidenten der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Landtags Rheinland-Pfalz e.V., Alfred Beth sowie weiteren Mitgliedern der Vereinigung.

Begleitet wurde die Veranstaltung auf rheinland-pfälzischer Seite auch von der Landtagsvizepräsidentin a.D. Helga Hammer. Auf Seiten der sächsischen Delegation waren unter anderem Angelika Freifrau von Fritsch, Präsidentin der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Sächsischen Landtags und die Vizepräsidentin, Frau Uta Windisch, mit dabei.