Ausgezeichnete Landtagssanierung

Die nachhaltige Sanierung des rheinland-pfälzischen Landtags ist vom Bund Deutscher Architekten (BDA) mit einer Anerkennung ausgezeichnet worden. Der Preis, der dem beauftragten Architekturbüro „sander.hofrichter architekten“ und dem Landtag Ende Oktober verliehen wurde, dient laut BDA der „Förderung der Baukultur in Rheinland-Pfalz und setzt Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur“.

Landtagspräsident Hendrik Hering und die Direktorin beim Landtag, Ursula Molka, freuten sich sehr über diese besondere Wertschätzung und gratulierten dem Architektenbüro und seinem Chef, Professor Linus Hofrichter aus Ludwigshafen. „Über die gesamte Planungs- und Bauphase dieses Großprojekts hinweg, hat uns das Architekturbüro zusammen mit dem bauausführenden Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung kompetent und voller Leidenschaft für das sehr anspruchsvolle Bauprojekt begleitet“, betonten Hendrik Hering und Ursula Molka. Seit 2016 lief die nachhaltige Sanierung des Landtagsgebäudes, des historischen Deutschhauses am Rhein. Im September 2021 erfolgte die offizielle parlamentarische Wiedereröffnung. Bei der Sanierung des Landtags habe man laut Architekt Linus Hofrichter insbesondere Wert auf Transparenz, Zeitlosigkeit und Modernität gelegt.

Der „BDA Architekturpreis Rheinland-Pfalz“ wird seit 1997 alle drei Jahre vom BDA Landesverband Rheinland-Pfalz verliehen. Insgesamt wurden in diesem Jahr 40 Arbeiten eingereicht, zwölf Projekte kamen in die engere Auswahl. Davon erhielten vier Projekte eine Anerkennung und drei eine Auszeichnung. Die Preise wurden gleichermaßen an die Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk verliehen.

Hintergrund:

„Der Bund Deutscher Architekten (BDA) wurde 1903 als eine Vereinigung freiberuflich tätiger Architekten gegründet, die sich baukünstlerischen und städtebaulichen Aufgaben widmen, ohne gewerblich gebunden zu sein. Er fördert die kritische Auseinandersetzung in allen Bereichen des Planens und Bauens und vertritt die Unabhängigkeit der Planung (…). Des Weiteren zeichnet der BDA fertiggestellte Bauten aus, die im Sinne der Stärkung der Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt vorbildlich sind. So wird seit 1997, alle drei Jahre, der „BDA Architekturpreis Rheinland-Pfalz“ vom BDA Landesverband Rheinland-Pfalz verliehen. Der Preis dient der Förderung der Baukultur in Rheinland-Pfalz und setzt Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur. Mit dem Preis können ein Bauwerk, ein Gebäudeensemble, realisierte städtebauliche Projekte, Industriebauten und Ingenieurbauwerke ausgezeichnet werden.“ (Quelle: https://www.bda-rheinland-pfalz.de/)