Direkt zum Inhalt

Drei Künstler mit drei Wegen zur Kunst

Neue Ausstellung „Kunst im Landtag“ im Abgeordnetenhaus

Passion - Ausstellungseröffnung mit Exponaten von Matthias Baumann, Ildiko Dewes-Demmerle und Betina Kaiser - Foto: A. Linsenmann
Passion - Ausstellungseröffnung mit Exponaten von Matthias Baumann, Ildiko Dewes-Demmerle und Betina Kaiser - Foto: A. Linsenmann
10.08.2018 - Drei pfälzische Künstler mit drei ganz unterschiedlichen Wegen und Methoden, Kunst zu schaffen, präsentiert der rheinland-pfälzische Landtag im August dieses Jahres im Rahmen seiner Reihe „Kunst im Landtag“. Landtagsvizepräsident Hans-Josef Bracht eröffnete die neue Ausstellung unter dem Titel „Passion“ in dieser Woche im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtags Rheinland-Pfalz in Mainz. Bis Ende August stellen die drei Künstler Matthias Baumann, Ildiko Dewes-Demmerle und Betina Kaiser dort ihre Kunstwerke für die Öffentlichkeit aus. Der Eintritt ist frei.

Matthias Baumann gestaltet digitale Fotocollagen, bei denen er Schicht um Schicht übereinanderlegt, bis ein fein verwobenes Netz aus Überlagerungen entsteht. Das jeweilige Grundmotiv wird kombiniert mit immer wieder neuen Farb- und Formvarianten. Schließlich entscheidet das Auge, wann dieser Prozess zum Stillstand kommt und die Stimmung des Bildes erreicht ist.

Ildiko Dewes-Demmerle gestaltet seit 20 Jahren modulare Installationen mit einer jeweils projektspezifischen Farbpalette. Ihr Markenzeichen ist, Textelemente aus der vorbereiteten Recherche und Reflexion zu figurativen Gestaltungen zu verwandeln. Zu diesem Zweck setzt sie fototechnische und digitale Printmedien ein.

Betina Kaiser arbeitet bevorzugt mit dem Collagieren sehr gegensätzlicher Materialien wie hauchzartes Japanpapier, handgefertigte Hochdrucke, Wachs, Tusche oder Transparentpapier. Es entstehen spannungsreiche und dennoch sehr harmonische Kompositionen.


Ein Werk, drei Handschriften

„Die heutige Kunstausstellung ist besonders, denn sie legt den Fokus auf eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit der drei Künstler untereinander“, betonte Landtagsvizepräsident Hans-Josef Bracht. So unterschiedlich die Werke der drei Künstler auch seien, so seien diese jedoch wechselseitig verändert, erweitert oder reduziert worden. Jedes Werk dieser Ausstellung trage damit also die Handschrift aller drei Künstler. Es sei dies eine Art der Zusammenarbeit, die in der Kunstwelt nicht sehr gängig, dafür aber umso faszinierender sei.

Mit seinem Kunstprogramm will der Landtag dazu beitragen, das reichhaltige Kulturleben in Rheinland-Pfalz bekanntzumachen und heimischen Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform bieten. Auch soll damit jungen Künstlerinnen und Künstlern, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen, eine Chance gegeben werden, ihr künstlerisches Schaffen einem größeren Publikum präsentieren zu können.


Wann und wo ist die Ausstellung zu sehen?

Die Ausstellung ist ab dem 8. bis 31. August 2018 täglich - außer an den Wochenenden - von 8 Uhr bis 17 Uhr im Foyer des Abgeordnetenhauses, Kaiser-Friedrich-Straße 3, 55116 Mainz, zu sehen.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente