Direkt zum Inhalt

Bildungsausschuss: Erzieher werden und sein

Wie mehr Männer in Kitas arbeiten sollen

09.07.2018 - Es ist noch ein seltener Anblick: Männer, die als Erzieher in Kitas arbeiten. Die Landesregierung wünscht sich, dass sich das ändert und hat Ideen, die sie den Abgeordneten des Bildungsausschusses im Juni vorgestellt haben.

In der wichtigen Phase der Berufsorientierung möchte die Landesregierung mehr Werbung für den Erzieher-Beruf machen. So soll zum Beispiel auf Bildungsmessen ermehrt mit Männern, die den Beruf ausüben, geworben werden.

Wachstum auf niedrigem Niveau

Es gab 2017 mehr Männer in diesem Beruf als im Jahr 2008. Von damals 1,95 Prozent stieg die Zahl an Erziehern in rheinland-pfälzischen Kitas im Jahr 2017 auf 3,82 Prozent. Das erläuterte Hans Beckmann, der Staatssekretär im Bildungsministerium, den Abgeordneten.

Bettina Brück von der SPD-Fraktion wies die Landesregierung auch noch darauf hin, dass nicht alle Männer, die die Ausbildung abgeschlossen haben, auch tatsächlich in einer Kita arbeiten. Simone Huth-Haage, CDU-Fraktion, sieht prinzipiell zu wenig Personal in Kitas.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente