Direkt zum Inhalt

29. Schüler- und Jugendwettbewerb 2015 -Preisverleihung und Ausstellung

Preisverleihung bei dem 29. Schüler- und Jugendwettbewerb 2015. Foto: Klaus Benz
Preisverleihung bei dem 29. Schüler- und Jugendwettbewerb 2015. Foto: Klaus Benz
Die medienöffentliche Preisverleihung beim 29. Schüler- und Jugendwettbewerb 2015 fand mit Landtagsvizepräsident Heinz-Hermann Schnabel und der stellvertretenden Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung, Marianne Rohde, im Frankfurter Hof in Mainz statt.

Schnabel: „Unsere Demokratie lebt vom Mitmachen! Und genau zu diesem Mitmachen soll unser Wettbewerb anregen. Denn wer sich – wie Ihr – mit politischen Fragen und Themen beschäftigt, wer sich dazu eine eigene Meinung bildet, wer mitredet und sich einmischt, der hat auch die Chance, etwas zu verändern und leistet damit bereits einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer lebendigen und aktiven Demokratie.“

2015 standen die Themen „Vor 25 Jahren: Die Deutsche Einheit entsteht“, „Zusammenleben unterm Regenbogen: Integration und Inklusion in Rheinland-Pfalz" und „Zuhause ist, wo das Herz ist: Was bedeutet mir Heimat?“ zur Auswahl. Beim Schüler- und Jugendwettbewerb 2015 der Landeszentrale für politische Bildung und des Landtages  Rheinland-Pfalz wurden 228 Arbeiten von 1189 Jugendlichen eingereicht.

Im Vorfeld der Preisverleihung waren der rheinland-pfälzische Landtagspräsident Joachim Mertes und der Direktor der Landeszentrale Wolfgang Faller voll des Lobes. Mertes: „Die rheinland-pfälzischen Jugendlichen haben nicht nur eine Vielzahl Arbeiten eingereicht. Sie überzeugten uns auch mit Kreativität, Qualität und viel Einfallsreichtum. Unsere Fachjury hat insgesamt 19 Arbeiten mit Preisen ausgezeichnet. Die Arbeiten reichen von aufwändigen gestalterisch-bildnerischen Werken, fast professionellen Videos, ideenreich gestalteten Webseiten, DVDs und CD-ROMs bis zu durchdachten Textarbeiten und Hörspielen.“

Direktor Faller wörtlich: „Die Siegerarbeiten führen uns vor Augen, was junge Menschen in Rheinland-Pfalz leisten können! Unsere begeisterte Jury hat 6 Arbeiten mit einem 1. Preis und 11 Arbeiten mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Der Sonderpreis für die  schulartübergreifend beste Arbeit geht an 20 Schülerinnen und 2 Schüler der Julius-Wegeler-Schule Koblenz.“ Ihre großartige künstlerische Arbeit „Heimatbaum“ begeisterte die Jury: „Hier stimmt einfach alles! Ein voluminöser Heimatsbaum, der einem Herz-Buch Platz bietet, in dem die Jugendlichen ihre Vorstellung von Heimat als Ort, Land und Gefühl präsentieren.“

Zu den vielen attraktiven Preisen des Schüler- und Jugendwettbewerbs gehören u. a. eine 5-tägige Studienfahrt nach Berlin für volljährige Einzel- und Gruppensieger, die Teilnahme an einem Landtagsseminar für Jugendliche, Tagesfahrten oder Klassenanschaffungen für Schulklassen, und zusätzlich jede Menge toller Bücher und Spiele.

Wer sich selbst ein Bild von der hohen Qualität der Siegerarbeiten machen will, kann das: Vom 30. Juni bis 22. Juli 2014 sind die preisgekrönten Arbeiten im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtages von Rheinland-Pfalz jeweils von 8 bis17 Uhr zu sehen. - 30.06.2015

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente