Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsausschuss: Bericht „Begleitung der Energiewende in Rheinland-Pfalz

Aktuelles – Aus den Ausschüssen – Donnerstag, 1. Oktober 2015

Der Vorsitzende des Unterausschusses „Begleitung der Energiewende in Rheinland-Pfalz“ Dr. Bernhard Braun übergibt den Zweiten Zwischenbericht und Schlussbericht an den Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Andreas Hartenfels (links). Foto: Klaus Benz
Der Vorsitzende des Unterausschusses „Begleitung der Energiewende in Rheinland-Pfalz“ Dr. Bernhard Braun übergibt den Zweiten Zwischenbericht und Schlussbericht an den Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Andreas Hartenfels (links). Foto: Klaus Benz
In der heutigen Sitzung hat Landtagsvizepräsident und Vorsitzender des Unterausschusses „Begleitung der Energiewende in Rheinland-Pfalz“ Dr. Bernhard Braun den Zweiten Zwischenbericht und Schlussbericht des Unterausschusses dem Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Andreas Hartenfels übergeben.

Nach 13 gemeinsamen Sitzungen hat der Unterausschuss „Begleitung der Energiewende in Rheinland-Pfalz“ seinen Abschlussbericht verabschiedet. Unter Hinzunahme von Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft, betroffenen Verbänden und Institutionen hatten die Fraktionen von SPD, CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN seit 2012 über die schwierige Aufgabe der Energiewende beraten.

Schwerpunkte lagen hierbei auf dem Umbau der Energieversorgung und der Sicherung des Klimaschutzes im Zuge des Atomausstiegs, der Energiewende und dem Dialog mit Bürgern und anderen relevanten Akteuren.

Der Vorsitzende des Unterausschusses Dr. Bernhard Braun (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) blickt auf eine gute Zusammenarbeit der Fraktionen im Unterausschuss zurück: „Ich möchte mich bei allen Teilnehmern und Abgeordneten für Ihr Engagement bedanken. Wir konnten viel lernen – auch für die nächste Legislaturperiode. Der intensive Austausch im Unterausschuss Energiewende hat uns noch einmal deutlich gemacht, dass die Energiewende technisch machbar und gleichzeitig ökologisch wie ökonomisch sinnvoll ist. Gleichwohl bestehen noch viele Hemmnisse gerade auf politischer Ebene, die es abzubauen gilt. In Rheinland-Pfalz sind wir in den vergangenen vier Jahren einen gewaltigen Schritt vorangekommen. Im Bereich der Energieeinsparung und Wärme gibt es noch viel zu tun.“ - 01.10.2015

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente