Direkt zum Inhalt

Josef Albert Slominski: „Menschen meiner Zeit, die etwas bewegten“

Künstler zeigt Porträts von bedeutenden Persönlichkeiten im Abgeordnetenhaus

„Menschen meiner Zeit, die etwas bewegten“ – das ist die persönliche Porträtauswahl von SLOMI, dem Fotografen Josef Albert Slominski. In mehr als 100 Fotografien zeigt er im Abgeordnetenhaus des Landtags Rheinland-Pfalz bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus sechs Jahrzehnten von 1954 bis 2015. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 13. September 2017, um 19.30 Uhr im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtags, Kaiser-Friedrich-Straße 3 in Mainz, durch den Landtagspräsidenten Hendrik Hering eröffnet und der Öffentlichkeit präsentiert.   

Es folgt ein Zeitzeugengespräch mit dem Fotografen Josef Albert Slominski und den ehemaligen Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck und Bernhard Vogel, moderiert von Patricia Küll vom SWR. Im Anschluss daran findet ein Empfang statt. Der Eintritt ist frei.

Auch am Tag der Deutschen Einheit geöffnet

Unter den Werken sind die Altbundeskanzler Willy Brandt und Helmut Kohl, der Schriftsteller Stefan Andres, der Mainzer Karl Kardinal Lehmann und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Mit seinen Fotografien dokumentiert Slominski passend zum Tag der deutschen Einheit die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen nach dem Zweiten Weltkrieg bis heute aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel.

Die Ausstellung „Menschen meiner Zeit, die etwas bewegten – Porträts von 1954 bis 2015“ kann bis zum 13. Oktober 2017 montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses besichtigt werden. Auch am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, ist die Ausstellung von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

„Menschen meiner Zeit, die etwas bewegten“ – das ist die persönliche Porträtauswahl von SLOMI, dem Fotografen Josef Albert Slominski. In mehr als 100 Fotografien zeigt er im Abgeordnetenhaus des Landtags Rheinland-Pfalz bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus sechs Jahrzehnten von 1954 bis 2015. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 13. September 2017, um 19.30 Uhr im Foyer des Abgeordnetenhauses des Landtags, Kaiser-Friedrich-Straße 3 in Mainz, durch den Landtagspräsidenten Hendrik Hering eröffnet und der Öffentlichkeit präsentiert.   

Es folgt ein Zeitzeugengespräch mit dem Fotografen Josef Albert Slominski und den ehemaligen Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck und Bernhard Vogel, moderiert von Patricia Küll vom SWR. Im Anschluss daran findet ein Empfang statt. Der Eintritt ist frei.

Auch am Tag der Deutschen Einheit geöffnet

Unter den Werken sind die Altbundeskanzler Willy Brandt und Helmut Kohl, der Schriftsteller Stefan Andres, der Mainzer Karl Kardinal Lehmann und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Mit seinen Fotografien dokumentiert Slominski passend zum Tag der deutschen Einheit die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland von ihren Anfängen nach dem Zweiten Weltkrieg bis heute aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel.

Die Ausstellung „Menschen meiner Zeit, die etwas bewegten – Porträts von 1954 bis 2015“ kann bis zum 13. Oktober 2017 montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses besichtigt werden. Auch am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, ist die Ausstellung von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

http://www.landtag.rlp.de/icc/Internet-DE/nav/77b/binarywriterservlet?imgUid=0e373fa3-1652-e513-8a4c-28386d35f8f4&uBasVariant=11111111-1111-1111-1111-111111111111

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente