Direkt zum Inhalt

Plenum kompakt: Ein Tag im Landtag

Zeitungsvolontäre zu Besuch im rheinland-pfälzischen Parlament

Landtagspräsident Hendrik Hering empfängt Zeitungsvolontäre im rheinland-pfälzischen Parlament
Landtagspräsident Hendrik Hering empfängt Zeitungsvolontäre im rheinland-pfälzischen Parlament
26.10.2017 - Einen Eindruck davon, wie durchgetaktet ein Arbeitstag oftmals für einen Abgeordneten sein kann, haben Volontäre des „Trierischen Volksfreunds“ bei einem Tagesseminar des Landtags im Umfeld der jüngsten Plenarsitzung in Mainz erhalten. Unter Leitung des landespolitischen Korrespondenten Florian Schlecht waren fünf Nachwuchsjournalisten auf Einladung des Landtags zu einem Kompaktseminar nach Mainz gekommen. „Ziel des Programms war zu vermitteln, welche Aufgaben der Landtag hat, wie er arbeitet, wer die verschiedenen Akteure eigentlich sind und wie politische Kommunikation funktioniert oder auch funktionieren sollte“, erklärte der stellvertretende Leiter der Kommunikationsabteilung, Andreas Jaeger. Und dies alles an einem Tag.

Neben einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit den Pressesprechern der Landtagsfraktionen und des Landtags sowie einer Diskussionsrunde mit den Landtagsabgeordneten aus dem Raum Trier erhielten die Journalisten einen Einblick in die Arbeitsweise des Landtags. So wurden Fragen beantwortet wie eigentlich die Tagesordnung bei Plenarsitzungen zustande kommt, wer wann wieviel reden darf und welchen Lauf Anträge und Gesetzentwürfe nehmen. Ebenfalls auf der Agenda stand eine Diskussionsrunde über das Verhältnis von Politik und Medien. Nach dieser Vorbereitung ging es schließlich am Nachmittag in die Plenarsitzung, in der gerade hitzig über eine gute Bildungspolitik für Grundschulen debattiert wurde.  

Landtagspräsident Hendrik Hering lud die Gäste anschließend zu einem Gespräch in die Landtagsverwaltung ein und erzählte über seine Motivation, bereits seit jungen Jahren Politik zu machen. Er berichtete von seinen vielfältigen Erfahrungen, die er im Mainzer Politikbetrieb in seinen unterschiedlichen Ämtern als Abgeordneter, Staatssekretär, Minister, Fraktionsvorsitzender und jetzt als Landtagspräsident machen durfte. „Ein solcher Austausch mit Ihnen und die Rückkopplung Ihrer Erfahrungen ist für unsere Arbeit von großer Bedeutung“, betonte Hendrik Hering.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente