Direkt zum Inhalt

Das Sprachrohr der Bürger

Landtagspräsident informiert sich beim Bürgerbeauftragten des Landes

Der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, Dieter Burgard (links), informiert Landtagspräsident Hendrik Hering über den Inhalt einer Sammelpetition
Der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, Dieter Burgard (links), informiert Landtagspräsident Hendrik Hering über den Inhalt einer Sammelpetition
Mehr Geschwindigkeitsüberwachung im Ort, gegen den Schulgottesdienst als verpflichtende Veranstaltung oder auch die Errichtung von Kleinwindenergieanlagen ohne teures Gutachten sind allesamt Petitionen, mit denen sich der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, Dieter Burgard, in der jüngeren Vergangenheit beschäftigt hat.

Allein im vergangenen Jahr wandten sich mehr als 4.000 Bürgerinnen und Bürger an den Bürgerbeauftragten. Schwerpunkte waren Eingaben aus den Bereichen Rechtspflege und Strafvollzug, Sozialwesen, Ordnungsverwaltung sowie Landwirtschaft und Umwelt. Nachdem Landtagspräsident Hendrik Hering jährlich den Jahresbericht aus den Händen des Bürgerbeauftragten empfängt, informierte er sich nun auch persönlich vor Ort über dessen Arbeit.

Bei einem Treffen mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Büros des Bürgerbeauftragten, erhielt Landtagspräsident Hendrik Hering einen Einblick in die Tagesabläufe, die Inhalte und Herausforderungen in der täglichen Arbeit mit und für die Bürgerinnen und Bürger.

„Auch wenn die Behörden und Verwaltungen in Rheinland-Pfalz stets bemüht sind, auf der Basis unserer Gesetze zum Wohle der Menschen zu handeln, kann es immer mal wieder zu Situationen kommen, in denen Fehler passieren, in denen sich der Bürger missverstanden oder ungerecht behandelt fühlt und nicht immer ist die Vorgehensweise einer Verwaltung für den Bürger nachvollziehbar“, sagte Hering. Deshalb sei es richtig und wichtig, dass das Land Rheinland-Pfalz 1974 die Institution des Bürgerbeauftragten eingerichtet habe. Einer Vielzahl an Menschen konnte seitdem geholfen werden, freute sich der Bürgerbeauftragte Dieter Burgard. Grundlage seiner Arbeit ist das Landesgesetz vom 3. Mai 1974 über den Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz und den Beauftragten für die Landespolizei in der Fassung vom 8. Juli 2014. - 03.07.2017

Internetseite des Bürgerbeauftragten

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente