Direkt zum Inhalt

Klimaschutz und Energiewende gemeinsam gestalten

Vertreter des burgundischen Regionalrats zu Gast in Mainz

Vertreter des burgundischen Regionalrats zu Gast in Mainz
Vertreter des burgundischen Regionalrats zu Gast in Mainz
31.10.2017 - Die Zusammenarbeit zwischen Rheinland-Pfalz und der französischen Partnerregion Burgund-Franche-Comté im Bereich Klimaschutz und Energiewende stand im Mittelpunkt der Gespräche zwischen einer Delegation mit Vertretern des burgundischen Regionalrats unter Leitung von Vizepräsidentin Frederique Colas und Vertretern des rheinland-pfälzischen Landtags. Mit den Zielsetzungen einer im Juni dieses Jahres unterzeichneten Kooperation zwischen beiden Regionen im Bereich Klimaschutz und Energiewende beschäftigten sich die Delegationsteilnehmer anhand zahlreicher Einzeltermine.

Vizepräsidentin Colas betonte die Gemeinsamkeit der Aufgaben in den Bereichen Energiewende und Klimapolitik, vor denen beide Regionen stünden und die Bereitschaft, diese Herausforderung gemeinsam anzugehen.

Der rheinland-pfälzische Landtagspräsident Hering hob hervor, wie wichtig es sei, in einer Zeit, in der sich viele europakritische Stimmen erheben, nicht nur überzeugte Europäer zu treffen, sondern ganz konkrete Projekte und Kooperationen zwischen einzelnen europäischen Regionen auf- und auszubauen, um Europa gemeinsam weiter zu entwickeln.

Gemeinsame Erklärung zur Energiewende

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente