Direkt zum Inhalt

Kommission blickt „hinter Gitter“

Strafvollzugskommission besuchte Justizvollzugsschule und Jugendstrafanstalt in Wittlich

Die Mitglieder der Strafvollzugskommission beim Besuch der Justizvollzugsschule Wittlich
Die Mitglieder der Strafvollzugskommission beim Besuch der Justizvollzugsschule Wittlich
Die Strafvollzugskommission des Landtags unter dem Vorsitz von Fredi Winter hat im Rahmen einer auswärtigen Sitzung die Justizvollzugsschule und die Jugendstrafanstalt in Wittlich besucht, um sich vor Ort zu informieren und um einen Blick „hinter Gitter“ zu werfen.

Die Kommissionsmitglieder, zu denen auch der ständige Vertreter des Bürgerbeauftragten gehört, wurden vom Leiter der Justizvollzugsschule, Regierungsdirektor Michael Wilms, über die Ausbildung für den Bereich des mittleren Vollzugsdienstes informiert. Dabei standen Fragen der Nachwuchsgewinnung, Ausbildungsinhalte und die Unterbringung der Beamten-anwärter im Mittelpunkt der Beratungen.

Staatssekretär Philipp Fernis und der zuständige Abteilungsleiter im Ministerium der Justiz, Generalstaatsanwalt Dr. Horst Hund, informierten die Kommissionsmitglieder auch über geplante und anstehende Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Bereich der zentralen Ausbildungseinrichtung für den Justizvollzugsnachwuchs des Landes. Darüber hinaus fand ein Informationsgespräch mit dem Vorsitzenden des Bundes der Strafvollzugsbediensteten (BSBD), Wilfried Conrad, und den Mitgliedern der Strafvollzugskommission statt.

Ein weiterer Schwerpunkt war ein Besuch der Jugendstrafanstalt Wittlich. Der stellvertretende Anstaltsleiter, Regierungsrat Philipp Stahlhacke, stellte die Vollzugseinrichtung, deren Zuständigkeit und deren Aufgabe vor. Die Kommissionsmitglieder informierten sich darüber hinaus über das Behandlungsangebot und das Leistungsspektrum der sozialtherapeutischen Abteilung. - 14.03.2017

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente