Direkt zum Inhalt

Eine starke Gemeinschaft für eine starke Stadt

Landtagspräsident Hering zur Zukunft der Städte auf dem Städtetag Rheinland-Pfalz

10.11.2017 - In welcher Stadt wollen wir zukünftig leben? Auf diese Frage hatte Landtagspräsident Hendrik Hering auf der Mitgliederversammlung des Städtetags Rheinland-Pfalz am Freitag in Ingelheim eine klare Antwort: In Städten, „mit denen ihre Bürgerinnen und Bürger sich identifizieren können.“
In Kleinstädten finde man häufig noch das Nebeneinander und Miteinander von Arbeit, Handel, Bildung und öffentlicher Dienstleistung. Die Sehnsucht danach bestehe aber auch in den Vierteln größerer Städte.

Nachbarschaftsinitiativen als Orte der Kommunikation und des Austauschs

Ein starkes Gemeinschaftsgefühl der Bürgerinnen und Bürger fördere auch die wirtschaftliche und soziale Entwicklung einer Stadt. Dort entstünden zum Beispiel Nachbarschaftsinitiativen und Kultureinrichtungen als Orte der Kommunikation und des bürgerschaftlichen Austauschs.

Hering zeigte sich überzeugt, dass die Städte in Rheinland-Pfalz gute Entwicklungschancen hätten: „Sie sind in ökonomischer und demografischer Hinsicht Wachstumskerne“. So gehörten Koblenz und Mainz zu wirtschaftlich starken Ballungsräumen. Trier nutze Chancen aus seiner Nähe zu Luxemburg. Und Ludwigshafen sei das industrielle Zentrum des Großraums Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg.


Soziale Mischung der Städte bewahren

Der Landtagspräsident hob aber auch die Schwierigkeiten der Stadtentwicklung hervor: Durch die steigenden Immobilienpreise sei es für Angehörige der Mittelschichten immer schwieriger, Wohnraum in den Städten zu mieten oder zu erwerben. Dadurch seien einige Wohnquartiere weniger sozial durchmischt. Geförderter Wohnungsbau und kluge Stadtplanung könnten dazu beitragen, die soziale Mischung in den Städten zu bewahren. Hering begrüßte in diesem Zusammenhang die Neuregelung der kommunalen Finanzen, bei der die Städte stärker berücksichtigt würden: „Es darf nicht sein dass die Städte aus Geldmangel über jeden Investor froh sein müssen, gleich welche Projekte er vorschlägt“.

 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente