Direkt zum Inhalt

Regionalität in Zeiten der Globalisierung

Mitgliederversammlung der ehemaligen Abgeordneten im Plenarsaal

Dr. Alfred Beth und Jeanette Rott-Otte mit Landessenderdirektorin Dr. Simone Schelberg (Mitte). Foto: Klaus Benz
Dr. Alfred Beth und Jeanette Rott-Otte mit Landessenderdirektorin Dr. Simone Schelberg (Mitte). Foto: Klaus Benz
Etwas Wehmut schwang schon mit bei der Mitgliederversammlung der ehemaligen Abgeordneten im Deutschhaus. „Es ist höchst wahrscheinlich eine der letzten Gelegenheiten, dass wir uns in diesem gewohnten Ambiente treffen können“, sagte der Präsident der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Landtags Rheinland-Pfalz,  im Plenarsaal mit Blick auf den Umbau des Landtagsgebäudes, der gemeinsam mit Vizepräsidentin Jeanette Rott-Otte die Mitgliederversammlung eröffnete.Lesen Sie weiter

Ehemalige Abgeordnete trafen sich in Bendorf

Empfang der ehemaligen Abgeordneten durch das Fürstenpaar auf Schloss Sayn
Empfang der ehemaligen Abgeordneten durch das Fürstenpaar auf Schloss Sayn
Schloss Sayn, der Schmetterlingsgarten und die Sayner Hütte - das waren die Ziele der Herbstbegegnung der Mitglieder der Vereinigung ehemaliger Abgeordneter des Landtags Rheinland-Pfalz in Bendorf unter der Leitung ihres Präsidenten Dr. Alfred Beth. Das Programm, von Vorstandsmitglied Hans-Josef Koggel vorbereitet, umfasste zunächst einen Besuch im Garten der Schmetterlinge und eine Führung durch Schloss Sayn. Lesen Sie weiter

Altparlamentarier aus Rheinland-Pfalz im Südtiroler Landtag

Landtag - Wahlgesetz, Diäten und schulische Inklusion waren Themen des Gesprächs mit Präsidialsekretärin Hochgruber Kuenzer

Altparlamentarier aus Rheinland-Pfalz im Südtiroler Landtag.
Altparlamentarier aus Rheinland-Pfalz im Südtiroler Landtag.
Der Plenarsaal im Südtiroler Landtag war dicht besetzt mit ehemaligen Landtagsabgeordneten aus Rheinland-Pfalz. Nach einer Einführung durch Präsidialsekretärin Maria Hochgruber Kuenzer in die Arbeit des Südtiroler Landtags sowie in die Autonomie und die Besonderheiten des Landes, stellten die erfahrenen Parlamentarier eine Reihe von sehr detaillierten Fragen, etwa zur Finanzautonomie, zum Verhältnis der Sprachgruppen in den politischen Gremien, zur Südtiroler Vertretung in Rom oder zum Trend nach Selbstbestimmung. Größtes Interesse zeigten sie für innerparlamentarische Themen, zum Beispiel für Arbeitsaufwand und Entschädigung der Südtiroler Abgeordneten oder für das Wahlgesetz, das im Unterschied zu Deutschland Vorzugsstimmen und keine Wahlkreise kennt. Ein Thema, das derzeit in Deutschland hochaktuell ist, war die Inklusion in den Schulen. Hochgruber Kuenzer verteidigte das italienische Modell: „Bei uns wurden die Sonderschulen vor vielen Jahren abgeschafft. Die Integration schränkt die Lernfähigkeit der anderen Schüler nicht ein, und diese erwerben dabei auch Sozialkompetenz."Lesen Sie weiter

Umbruch in der Mediengesellschaft

Vereinigung ehemaliger Abgeordneter traf sich zur Mitgliederversammlung und diskutierte mit Professor Markus Schächter

Von links: Jeanette Rott-Otte, Dr. Alfred Beth, Markus Schächter, Dr. Bernhard Braun. Foto: Klaus Benz
Von links: Jeanette Rott-Otte, Dr. Alfred Beth, Markus Schächter, Dr. Bernhard Braun. Foto: Klaus Benz
„Der Umbruch in der Mediengesellschaft – die größte Revolution seit Gutenberg“ war das Thema der diesjährigen Mitgliederversammlung der ehemaligen Abgeordneten des Landtags unter Leitung ihres Präsidenten Dr. Alfred Beth bei ihrer Mitgliederversammlung im Wappensaal des Landtags.Lesen Sie weiter

Ehemalige Abgeordnete in Partnerregion Oppeln

Verbindung hat eine herausgehobene Bedeutung

Treffen der ehemaligen Abgeordneten mit dem ehemaligen Erzbischof von Oppeln Alfons Nossol in Schloss Großstein.
Treffen der ehemaligen Abgeordneten mit dem ehemaligen Erzbischof von Oppeln Alfons Nossol in Schloss Großstein.
Für die Woiwodschaft Oppeln stellen die partnerschaftlichen Verbindungen zu Rheinland-Pfalz im Rahmen ihrer zahlreichen Auslandsverbindungen den wichtigsten Kontakt dar. Dies wurde bei den Gesprächen der Mitglieder der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Landtags Rheinland-Pfalz mit Vertretern es Marschallamtes und Mitgliedern des Sejmik von Oppeln deutlich.

Fast 50 Prozent aller gegenwärtig laufenden Partnerschaftsprojekte des Marschallamtes werden gemeinsam mit Institutionen aus Rheinland-Pfalz durchgeführt; knapp über 50 Prozent verteilen sich auf mehr als zehn weitere Verbindungen mit anderen Regionen.Lesen Sie weiter

25-jähriges Bestehen der Vereinigung der ehemaligen Abgeordneten

Festveranstaltung im Landtag

„Wir unterscheiden uns schon von einem normalen Ehemaligentreffen, denn wir sind bemüht, bei unseren Veranstaltungen in Kontakt mit der aktiven Politik zu bleiben und die Möglichkeit eines Dialogs mit unseren Nachfolgern in der aktiven Politik zu pflegen. Denn auch mit dem Ausscheiden aus dem aktiven politischen Leben, verschwindet nicht automatisch auch das Interesse am politischen Geschehen“, so Dr. Alfred Beth, Vorsitzender der Vereinigung der ehemaligen Abgeordneten des Landtags Rheinland-Pfalz.

Neben einer Vielzahl ehemaliger Abgeordneter, waren alle drei im Landtag vertretenen Fraktionen mit Julia Klöckner (CDU-Fraktionsvorsitzende), Carsten Pörksen (Stv. SPD-Fraktionsvorsitzender) und Daniel Köbler (Fraktionsvorsitzener Bündnis 90/Die Grünen) vertreten. Lesen Sie weiter

Jubiläumsfeier „25 Jahre Vereinigung ehemaliger Abgeordneter“ am 16. und 17. Juni 2013

Feierlichkeiten zu 25-jährigem Bestehen der Vereinigung ehemaliger Abgeordneter
Feierlichkeiten zu 25-jährigem Bestehen der Vereinigung ehemaliger Abgeordneter

Das Festprogramm startete am Sonntagnachmittag und umfasste eine Führung in der gotischen Katharinenkirche in Oppenheim sowie einen Besuch im Geburtshaus von Paul Wallot, dem Architekten des Reichstagsgebäudes. Am Abend trafen sich die Vorstandsmitglieder der Vereinigung mit den Kolleginnen und Kollegen der Vereinigungen aus den anderen Bundesländern zum gemütlichen Beisammensein im Weingut Raddeck, inmitten der Weinberge von Nierstein, mit herrlichem Ausblick über den Rhein. Hierbei hatte Landtagsvizepräsident Heinz-Hermann Schnabel für den Vorstand des Landtags ein Grußwort gesprochen.


Ehemalige Abgeordnete blickten in Telekom-Zentrale in die multimediale Zukunft

Ehemalige Abgeordnete in der Telekom-Zentrale, Bonn.
Ehemalige Abgeordnete in der Telekom-Zentrale, Bonn.
Beim Treffen der ehemaligen Abgeordneten in der Zentrale der Telekom in Bonn wurde den Besuchern in der T-Gallery ein einzigartiger Blick in die multimediale Lebens- und Arbeitswelt von morgen präsentiert: Heute noch eine Vision, die jedoch bald Wirklichkeit werden könnte. Insgesamt können im Zukunftsforum mehr als 60 Einzelthemen der Welt von morgen dargestellt werden. Die Präsentation für die Gruppe der ehemaligen Abgeordneten wurde auf einige Schwerpunkte konzentriert, nämlich  die Bereiche Energie, Mobilität, Wohnen sowie Gesundheit und Pflege. Eine Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten der Medientechnik wird enorme Auswirkungen auf die Lebensweise der einzelnen Menschen haben.Lesen Sie weiter
 
  zum Seitenanfang
Übersicht der TastaturkürzelAktuellesDokumente